Lissabon

Lissabon ist die erste Station unserer Azoren-Reise, die wunderschöne, wenn auch etwas vor sich hin verfallende Hauptstadt Portugals wollten wir gern mal anschauen. Und diese Stadt ist eine Reise wert. Die Nähe zum Meer ist spürbar, stets weht ein Lüftchen. Auffällig sind die vielen Hügel, welche die Stadt angenehm untergliedern und die Orientierung erleichtern. Zahlreiche Aussichtspunkte bieten immer wieder andere Ausblicke über die Stadt und die Tejo-Mündung, über die sich eine rote Brücke spannt, die der Golden Gate Bridge verdächtig ähnlich sieht. Weiterlesen →

Schlossgrabenfest

Auch in Darmstadt gibt es ein gediegenes Musik-Festival, das Schlossgrabenfest. Praktischerweise mit freiem Eintritt, als kleinen Beitrag kann man aber einen Trinkbecher zum Preis von 5 Euro erwerben. Das ganze ging mehrere Tage, Dutzende Bands von nah und fern spielten auf den vier Bühnen. Zu den bekanntesten Bands gehörte sicherlich Glasperlenspiel, die am Samstagabend auf der Hauptbühne spielten. Ich denke bei diesem Namen an das Buch von Hermann Hesse, das ich als Jugendlicher begeistert gelesen hatte. Weiterlesen →

EUMETSAT

Wer kennt sie nicht, die Satellitenbilder mit Wolkenbändern aus dem Wetterteil der Nachrichten. Doch wo werden eigentlich die europäischen Wettersatelliten gesteuert? Interessanterweise in Darmstadt, bei der EUMETSAT. Hier kommen die Daten an von den derzeit acht Satelliten, die da oben kreisen bzw. geostationär scheinbar stillstehen. Die Meteosat-Satelliten liefern unter anderem die Wolkenbilder, und das alle 15 Minuten (volle Kreisfläche) bzw. alle 5 Minuten (Ausschnitt mit Europa und Mittelmeer). Sie befinden sich über dem Äquator in 36’000 km Höhe in einer geostationären Umlaufbahn. Weiterlesen →

Zürich-Wochenende

Nach einem halben Jahr war es wirklich Zeit für einen Besuch in der alten Wahlheimat. Anlass war die Aufführung der Geschlossenen Gesellschaft von den dramateuren, meiner alten Theatergruppe. Es war ein Wiedersehen mit vielen liebgewonnenen Menschen und Orten. Schon das Fahren mit dem Tram weckt Erinnerungen, die Geräusche beim Schließen der Türen, die Haltestellenschilder und Papierkörbe – die vielen kleinen Dinge, die den Alltag in Zürich ausmachen. Gern hätte ich noch mehr Leute getroffen, aber wir wollten auch nicht zu sehr stressen und haben nicht zu viel geplant. Weiterlesen →

Lindy Hop

Es gibt immer ein erstes Mal, in diesem Fall eine erste Begegnung mit der Darmstädter Lindy-Hop-Szene. Im nahen Griesheim besuchten wir einen Einführungskurs im Lokal Linie Neun. Es befindet sich in einem alten Fabrikgebäude mit dunkelroten Klinkersteinen direkt an der Straßenbahnlinie 9. Lindy Hop ist ein lockerer Tanz, man trägt keinen Smoking oder Absatzschuhe. Die Altersstruktur war an diesem Abend gemischt, wir gehörten aber schon eher zur jüngeren Hälfte. Wichtig war dann auch das soziale Element, es gab sehr häufig Partnerwechsel im großen Kreis. Weiterlesen →

Darmstadt, Sonnenuntergang

Freitag nachmittag, ConWeaver-Büro. Während sich vor meinen Augen ein IT-Drama abspielt, in dem Angular, C# und Visual Studio die Hauptrollen spielen, erblüht hinter mir der abendliche Himmel zu ungeahnter Farbenpracht. Gern lasse ich mich ablenken und mache dieses Foto direkt durchs Bürofenster. Die Statue links im Bild ist der obere Teil des Ludwigsmonuments am Luisenplatz, dem zentralen Umsteigepunkt. Weiterlesen →

West Side Theatre

Das West Side Theatre liegt, wie der Name schon andeutet, im Westen von Darmstadt, nicht weit vom Hauptbahnhof entfernt. Leider ist das Theater nicht mehr aktiv, es musste im Dezember geräumt werden. Mehrere Gruppen hatten die Räumlichkeiten genutzt, darunter die compagnie schattenvögel. So scheint die Kultur in Darmstadt keinen einfachen Stand zu haben. Weiterlesen →

Weihnachtstour

Die Weihnachtstour dieses Jahr führte mich nach Laudenbach, Hamburg und Dresden. War schön, alle zu sehen, einige auch nach vielen Jahren wieder. Jetzt brauche ich erstmal Ruhe und werde Silvester beschaulich in Darmstadt verbringen. Weiterlesen →