Grundkurs Stanislawski-Strasberg, 1. Lektion

TEZET Oerlikon Es ist nicht weit vom Bahnhof Oerlikon, das Gemeinschaftszentrum mit der charakteristischen Abkürzung TEZET. Es befindet sich in einem altehrwürdigen Haus in einem unspektakulären Braunton. Als ich weit vor der abgemachten Zeit dort schlendern ankomme, ist nicht viel los im Zentrum. Zwei junge Mädchen in Sportsachen kichern im Keller, aber ein handgeschriebener Zettel mit großen rosa Buchstaben weist mir den Weg nach oben. Helles Treppenhaus, alles angeschrieben, geräumige Toiletten mit schwer verständlichen Symbolen für Männlein und Weiblein, ich muss mehrmals hinschauen und bin doch nicht ganz sicher, dass ich im richtigen verschwinde. Weiterlesen →

Paul Claudel – “Der Tausch” (Regie Christof Loy)

Theater lebt von Handlung. Es ist die Aufgabe des Regisseurs, aus dem Stücktext die Handlung herauszulesen und den Schauspielern als Hilfe anzubieten. Was ich heute gesehen habe, war das genaue Gegenteil. Der Regisseur hat alle Handlung verbannt und die Schauspieler mit dem Text allein gelassen. Das Stück begann mit Ausschnitten aus dem Text, fast wie eine Ouvertüre wurden Themen angerissen, von verschiedenen Schauspielern. Es waren vier, zwei Männer und zwei Frauen, die dadurch wie austauschbar wirkten. Weiterlesen →