Peer Gynt (Regie Antú Romero Nunes)

Es ist schön, wenn man ein vertrautes Stück in einer neuen und noch dazu spannenden Inszenierung sieht. Peer Gynt kannte ich nach der dramateure-Inszenierung recht gut, welche ich am Licht- und Tonpult unterstützte. Schon bei der dramateure-Inszenierung wechselten die Rollen, die gleiche Schauspielerin verkörperte Solveig und Aase. In der Inszenierung von Antú Romero Nunes wurde dieses Prinzip auf die Spitze getrieben, lediglich drei Schauspieler waren nötig für die insgesamt an die zehn Rollen. Weiterlesen →

Theaterfrühlingserwachen

Während draußen regnerisches Herbstwetter die Stimmung trübt, sprießen die Theaterprojekte in meinem Umfeld fleißig. Es herrscht Aufbruchsstimmung und viele Termine stehen mittlerweile fest. Da ich momentan an zwei Produktionen als Schauspieler beteiligt bin, ist mein Frühjahr 2013 schon weitgehend ausgebucht. frischfleisch Letzte Woche erhielten wir die Zusage vom Zentrum Karl der Große in Zürich – wir werden dort am 5. und 6. April 2013 spielen. Außerdem gastieren wir am 31. Mai 2013 in Basel. Weiterlesen →

dramateure 2013 – Peer Gynt

Nachdem die dramateure im Frühjahr mit Onkel Wanja die Zuschauer begeisterten, steht nun das nächste Stück fest: Peer Gynt, ein dramatisches Gedicht von Henrik Ibsen. Wahrscheinlich ist euch die musikalische Umsetzung von Edvard Grieg vertraut, die Morgenstimmung oder In der Halle des Bergkönigs. Auf jeden Fall suchen die dramateure noch Schauspieler. Wenn ihr dabei sein wollt, kommt zu den Castings am 2. und 9. Oktober 2012. Nähere Informationen auf der dramateure-Homepage. Weiterlesen →